Loading...
Patientenindividuelle Verblisterung 2017-08-27T22:02:52+00:00

Patientenindividuelle und maschinelle Verblisterung

Die Apotheke an der Universität – Arzneimittelversorgung auf aller höchstem Niveau

Veraltete Systeme

Sie stellen die Medikamente Ihrer Bewohner selbst?
Sie haben sich für eine manuelle Verblisterung entschieden?
Oder werden die Medikamente für Ihre Bewohner durch die Apotheke manuell gestellt?

Fazit: Das manuelle Stellen oder Verblistern durch Menschenhand birgt immer eine hohe Gefahr von Stellfehlern und hat viele weitere Nachteile.

Verabschieden Sie sich daher von veralteten, unprofessionellen, unhygienischen, fehleranfälligen und manuellen Stellsystemen.

Entscheiden Sie sich für die moderneste Art der Arzneimittelversorgung, der

patientenindividuellen und maschinellen Verblisterung.

Ihre Vorteile im Überblick

Hohe Arzneimitteltherapiesicherheit
Hohe Hygienestandards
Deutliche Reduktion von Medikationsfehlern
Freiwählbare Einnahmezeitpunkte
Interaktions- und Wechselwirkungscheck
Detaillierte Beschriftung

Mehr Informationen

DIE Apotheke wenn es um die Versorgung von Pflegeheimen und Pflegeeinrichtungen geht.

Wir beraten Sie gerne bei allen Fragen rund um die Heimversorgung. Ihr Ansprechpartner, Herr Zahn, freut sich auf Ihren Anruf.

Marian Zahn
Gesundheits- und Krankenpfleger
Wundexperte ICW
Kundenbetreuung
Mobil: 0172/61 08 255
E-Mail: marian.zahn@uniapo.com

Haben Sie schon einmal nachgerechnet …
… wie viel Ihnen das Stellen der Medikamente für Ihre Patienten kostet? Allein der zeitliche Aufwand beträgt mehrere Minuten pro Patient und Woche – bei 100 Patienten sind es schnell 30 Wochenstunden.

In Anbetracht von Fachkräftemangel und demografischer Entwicklung ist das für Pflegeeinrichtungen eigentlich nicht mehr machbar.
Wir helfen Ihnen, den enormen Aufwand für die Arzneimittelversorgung auf ein Minimum reduzieren.
Wir portionieren die Tabletten pro Patient und Einnahmezeitpunkt in kleine Tütchen. Diese Blister werden chronologisch als Streifen in einem Spender aufgerollt.
Ihre Patienten sind so eine ganze Woche mit Medikamenten vorversorgt.

  • als pharmazeutischer Herstellbetrieb unterliegt Rheinlandblister den strengen Qualitätskontrollen des Arzneimittelgesetzes
  • die Einhaltung höchster Hygienestandards durch die Verblisterung in Reinräumen garantieren die hochwertige Qualität dieser modernen Form der patientenindividuellen Versorgung mit Arzneimitteln
  • die automatisierte Dokumentation der verblisterten Arzneimittelchargen für jeden Patienten bis zur Einzeltablette gewährleistet eine jederzeitige Rückverfolgbarkeit
  • Interaktions-Check
  • Arzneimittelhistorie wird in der Datenbank gespeichert und bleibt nachvollziehbar
  • Pharmazeutisches Fachpersonal überwacht und kontrolliert jeden Schritt. Eine Vorkontrolle und vier aufwändige Kontrollen der Blistertüten garantieren Ihnen Sicherheit von nahezu 100%.
  • durch eine detaillierte Beschriftung der Schlauchblister mit den persönlichen Daten der Patienten und allen notwendigen Angaben zu Inhalt, Arzneimittelbeschreibung, Einnahmezeitpunkt und Einnahmebesonderheiten
  • Durch klare Zuordnung und Beschriftung Steigerung der Compliance
  • eindeutige Identifizierbarkeit der Arzneimittel bis zu deren Einnahme
  • jeder Patient erhält zur richtigen Zeit das richtige Medikament in der korrekten Dosierung
  • wichtige Arzneimittelinformationen können über die Apotheke an der Universität angefordert werden
  • notwendige Medikationsänderungen werden in kürzester Zeit durch die Apotheke an der Universität durchgeführt
  • deutliche Reduktion von Medikationsfehlern
  • durch den Wegfall des zeitintensiven, manuellen Stellens der Arzneimittel ergeben sich mehr Freiräume für eine verbesserte Betreuung der Bewohner durch das Pflegepersonal
  • die Erhöhung der Compliance führt zu einer Verringerung von Krankenhausaufenthalten und zur Steigerung der Lebensqualität der Patienten
  • die patientenindividuelle Beschriftung der Schlauchblister fördert die Anerkennung der „eigenen Medikation“ durch Patienten
  • die laufende Überprüfung der Medikationspläne auf Interaktionen durch die versorgende Apotheke ermöglicht eine Optimierung der Arzneimitteltherapie

Die Apotheke an der Universität garantiert Ihnen bei einer zusätzlichen eilige Belieferung durch unsere eigenen Boten

Änderungen der Blisterinhalte sind sofort durch Ihr Fachpersonal möglich, das von uns entsprechend geschult wird.

Die hohe Sicherheit, die individuell bedruckten Blistertüten, eine umfangreiche Dokumentation, absolute Hygiene und die Transparenz punkten bei der nächsten Bewertung

Statt eine unübersichtliche Zahl verschiedener Arzneimittelpackungen im Schrank zu haben, bieten Schlauchblister die Möglichkeit, genau zum Einnahmezeitpunkt die festen oralen Arzneimittel in einer sicheren Verpackung zur Hand zu haben

Im Gegensatz zu Kartenblistern sind Schlauchblister flexibel und können zu 100% die ärztlich verordnete Therapie abbilden. (Keine Beschränkung auf 4 Einnahmezeitpunkte)

Die Schlauchbeutelblister stellen die modernste und sicherste Form der individuellen Arzneimittel- Verblisterung dar. Sie haben viele Vorteile gegenüber den Kartenblistern.

Wir arbeiten mit Rheinlandblister aus Leverkusen zusammen, einem sehr erfahrenen Partner. So nutzen Sie ein eingeführtes, erprobtes und zukunftssicheres, innovatives System.

Die Rundum-Betreuung durch die Apotheke an der Universität rechnet sich. Und Ihrem Pflegepersonal sowie der Verwaltung werden die bisher komplexen und unübersichtlichen Aufgaben stark vereinfacht

Die Apotheke an der Universität übernimmt Rezept- und Medikationsmanagement und liefert die fertigen Blister direkt zu Ihnen. Die Blister sind sehr einfach in der Nutzung, alle wichtigen Informationen sind dort aufgedruckt. Das Apothekenteam hat stets den Überblick und fordert rechtzeitig bei den Ärzten die Rezepte an und holt sie dort auch ab oder stellt Freiumschläge zur Verfügung

Durch den Einsatz der patientenindividuellen Verblisterung lässt sich die Qualität und Sicherheit der Arzneimittelgabe in Pflegeeinrichtungen deutlich verbessern und gleichzeitig Zeit für die ebenso wichtige Betreuung von Patienten gewinnen. Aber auch für ältere Menschen, die in der eigenen Wohnung leben und sich selbst um ihre korrekte Versorgung mit Medikamenten kümmern, ist die patientenindividuelle Vorbereitung der Arzneimitteleinnahme je nach Krankheitsbild eine aufwendige und fehleranfällige Tätigkeit.

Dies wurde im Jahr 2011 durch eine Studie der AOK Bayern in Zusammenarbeit mit dem Institut für Gesundheitsökonomie (IfG) München erstmalig auch für Deutschland bestätigt.

Quelle: www.aokgesundheitspartner.de

Blistermuster

In skandinavischen Ländern, den Niederlanden und den USA werden Patienten schon seit mehr als 10 Jahren in dieser Form patientenindividuell mit Medikamenten flächendeckend versorgt. Welche Vorteile im Detail damit verbunden sind, ist in der nachfolgenden Übersicht dargestellt.

Die Idee der patientenindividuellen Verblisterung ist keine Erfindung der Pharmaindustrie. Sie ist auch kein weiteres Produkt, das im Labor ohne Bezug zur Praxis entwickelt wurde und nun verkauft werden soll. Im Gegenteil – die patientenindividuelle Verblisterung entstand aus der empirischen Beobachtung von Apothekern, dass immer wiederkehrende Probleme bei der Verteilung von Arzneimitteln nach der Belieferung von Rezepten auftraten. Die von Apothekern angebotene patientenindividuelle Verblisterung stellt die Lösung für eine Vielzahl von Problemen im Rahmen der Versorgung von Patienten mit Medikamenten dar. Es handelt sich somit um ein echtes Win-win-Produkt.

Vorteile für

  • Unsere softwaregestützte Qualitätssicherung vermeidet das Fehlerrisiko des manuellen Stellens. Folge; eine sichere, hygienische und einwandfreie Form der Arzneimittelbereitstellung
  • hohe Transparenz und jederzeitige Kontrolle der Arzneimittelgaben bis zur Einnahme
  • freie Wählbarkeit der Einnahmezeitpunkte
  • Verringerung der Arzneimittelvorräte
  • Einnahmehinweise bis zur Gabe verfügbar
  • deutliche Reduktion von Medikationsfehlern
  • die laufende Überprüfung der Medikationspläne auf Interaktionen durch die versorgende Apotheke ermöglicht eine Optimierung der Arzneimitteltherapie
  • Zeitersparnis durch den Wegfall des Stellens
  • Übernahme des Rezeptmanagements durch die „Apotheke an der Universität“
  • mehr Zeit für die Pflege
  • vereinfachte Kontrolle der Medikation durch detaillierte Blisterbeschriftung incl. Angabe des Wirkstoffnamens und der Wirkstärke, sowie optional bereitgestellte Dokumentation
  • Änderungen der Blisterinhalte sind sofort durch Ihr Fachpersonal möglich, das von uns entsprechend geschult wird. Parallelblister kommen innerhalb von 24 Stunden zu Ihnen. Die „Apotheke an der Universität“ garantiert Ihnen eine zusätzliche eilige Belieferung durch unsere eigenen Fahrern
  • Zeitersparnis durch den Wegfall des Stellens
  • mehr Zeit für die Pflege
  • vereinfachte Kontrolle der Medikation durch detaillierte Blisterbeschriftung incl. Angabe des Wirkstoffnamens und der Wirkstärke sowie optional bereitgestellte Dokumentation
  • direkter Onlinezugriff auf Packungsbeilagen und Arzneimittelbilder möglich, um zusätzliche Hilfe bei speziellen Fragestellungen gewähren zu können
  • Verbesserung der Qualität der Arzneimittelgabe
  • Prüfung der Medikationen auf Wechselwirkungen direkt nach der Verordnung in der Apotheke gewährleistet
  • Dokumentation und Transparenz bis zur Arzneimittelgabe erhöhen die Sicherheit und Nachprüfbarkeit
  • Einsparpotential durch zukünftige Abrechnung auf Einzeltablettenbasis und Vermeidung von Arzneimittelverwurf
  • Reduktion der verordneten Arzneimittel auf das medizinisch Notwendige
  • Vermeidung von Doppelverordnungen
  • Hohe Arzneimitteltherapiesicherheit
  • Direkte Umsetzung des aktuellen Medikationsplans
  • Vermeidung von Schnittstellen durch nur ein einmaliges Einpflegen des Medikationplans in unser System (im Vieraugenprinzip)
  • freie Wählbarkeit der Einnahmezeitpunkte
  • Interaktions-Check durch die Apotheke an der Universität
  • gebündelte und übersichtliche Rezeptanforderungen mit Reichweitenermittlung
  • Therapieoptimierung durch Einnahmehinweise und verbesserte Compliance
  • Im Gegensatz zu Kartenblistern sind Schlauchblister flexibel und können zu 100% die ärztlich verordnete Therapie abbilden
    (Keine Beschränkung auf 4 Einnahmezeitpunkte)
  • als pharmazeutischer Herstellbetrieb unterliegt das Blisterzentrum OWL den strengen Qualitätskontrollen des Arzneimittelgesetzes.
  • die Einhaltung höchster Hygienestandards durch die Verblisterung in Reinräumen garantiert die hochwertige Qualität dieser modernen Form der patientenindividuellen Versorgung mit Arzneimitteln
  • die automatisierte Dokumentation der verblisterten Arzneimittelchargen für jeden Patienten bis zur Einzeltablette gewährleistet eine jederzeitige Rückverfolgbarkeit
  • die Arzneimittelhistorie wird in der Datenbank gespeichert und bleibt nachvollziehbar
  • Pharmazeutisches Fachpersonal überwacht und kontrolliert jeden Schritt. Eine Vorkontrolle und vier aufwändige Kontrollen der Blistertüten garantieren Ihnen Sicherheit von nahezu 100%
  • zuverlässiger Service bei geringen Investitionskosten
  • Profilierung als kompetenter Partner gegenüber Pflegeeinrichtungen und Ärzten durch gelebte pharmazeutische Betreuung
  • strategische Umsatz- und Ertragssicherung bei bereits versorgten Einrichtungen (starke Kundenbindung)
  • Chance zur Akquise weiterer Pflegeeinrichtungen und Pflegedienste
  • elektronische Dokumentation jedes hergestellten Schlauchblisters zur Schaffung größtmöglicher Transparenz der Produktion
  • Online-Zugriff auf Packungsbeilagen und Bilder von Arzneimitteln
  • Bereiststellung von Schulungsunterlagen und weiteren Dokumenten zur Unterstützung der Zusammenarbeit zwischen Pflegeeinrichtungen und Apotheke

Weitere Informationen

  • Vorteile der Verblisterung für die Heimversorgung

    Durch den Einsatz des Blister-Systems wird der Aufwand für die medizinische Behandlungspflege in Heimen und Pflegediensten erheblich gesenkt. Folgende Aufgaben entfallen: Stellen der festen Dauermedikation Erfassen der zur Neige gehenden Medikamente Rezeptanforderungen an jeden [...]

  • Warum blistern?

    Die patientenindividuelle Verblisterung wird von Heimen und ambulanten Pflegediensten zunehmend nachgefragt. Das Interesse an dieser Dienstleistung hat insbesondere folgende Gründe: Zunehmender Zeit- und Kostendruck. Das Verblistern entlastet Heime und Pflegedienste Gestiegene Anforderungen an die [...]

  • Wie funktioniert Verblisterung?

    Die Art der Verblisterung lässt sich individuell an die Bedürfnisse der Patienten bzw. der Pflegeheime etc. anpassen. Üblicherweise werden Wochenblister angefertigt. Die Apotheke an der Universität stellt Ihnen oder Ihren Patienten die individuellen Wochenblister [...]

  • Blistern – was ist das?

    Verblistern allgemein bedeutet zunächst nur, Produkte in eine Blisterpackung abzufüllen. Im Gesundheitswesen ist damit die Verpackung von Medikamenten und insbesondere die patientenindividuelle Neuverblisterung von Medikamenten gemeint. Medikamentenhersteller stellen Patienten die Arzneimittel in handelsüblichen Blisterverpackungen [...]